Ältere Philosophiegeschichte

BITTE BEACHTEN SIE anlässlich der aktuellen Situation folgenden Hinweis des Arbeitsbereiches:

Liebe Studierende,

zwar hoffen wir noch immer, dass ab dem 20. April reguläre Lehre möglich sein wird, der Arbeitsbereich Ältere Philosophiegeschichte bereitet sich aber darauf vor, Ihnen im Sommersemester 2020 ein E-Learning-Angebot zu machen, das Ihnen ermöglicht, Ihr Studium der Philosophie weitgehend planmäßig zu beginnen oder fortzusetzen.

Um den zusätzlichen Arbeitsaufwand bewältigen zu können, der (zunächst) mit elektronischen Lehr- und Lernformaten einhergeht werden die von Herrn Guggeis, Herrn Ruiz-Bernat, Herrn PD DDr. Seit und Herrn Dr. Vollet angekündigten Veranstaltungen mit Ausnahme des von Herrn Vollet angebotenen WPS zu folgenden Veranstaltungen zusammengefasst, die jeweils mehrere der Lehrenden des Arbeitsbereichs gemeinsam leiten werden:

(1) Vorlesung Einführung in die Ältere Philosophiegeschichte IV: Spätmittelalter/Politische Philosophie (als Live-Stream, Mi, 10-12 Uhr; Seit, Guggeis, Hilfskräfte)

(2) Proseminar (auch PS zur VL) mit dem neuen thematischen Titel "Recht, Gerechtigkeit, Gesetz in Antike (Platon, Aristoteles, Cicero, Augustinus) und Mittelalter (Thomas v.A., Aegidius Romanus, Wilhelm von Ockham)" (Live-Stream, Live-Forum, E-Learning-Elemente über Moodle, Mo, 16-18 Uhr; Seit, Guggeis, Hilfskräfte)

(3) Pro- und Hauptseminar Bonaventura: Schriften zur Theoretischen und Praktischen Philosophie (Live-Stream, Live-Forum, E-Learning-Elemente über Moodle, Mi, 16-18 Uhr; Ruiz Bernat, Seit, Hilfskräfte)

(4) Haupt- und Oberseminar Platon, Philebos (Live-Stream, Live-Forum, E-Learning-Elemente über Moodle, Do, 10-12 Uhr; Seit, Guggeis, Ruiz Bernat, Hilfskräfte)

Alle Seminare behandeln theoretisch- und praktisch-philosophische Inhalte aus Antike und Mittelalter und werden allen einschlägigen Modulen bzw. Modulbausteinen zugeordnet werden.

(5) Dazu kommt ein Kolloquium/Oberseminar (als Videokonferenz, Termin nach Vereinbarung; Seit und alle Mitarbeiter des AB), das auch zur Betreuung von Abschlussarbeiten dient und zudem interessierten Studierenden zugänglich gemacht werden wird, soweit das die technischen Möglichkeiten zulassen.

(6) Das von Herrn Dr. Vollet angekündigte HS „Wahrheit und Lüge" wird, wenn möglich, am Ende des Semesters als Blockveranstaltung nachgeholt werden; im Übrigen wird Herr Vollet mehrere Wissenschaftspropädeutische Seminare für Studienanfänger übernehmen. Zu diesen Seminaren werden Tutorien als E-Learning-Angebote treten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studienbüros werden Sie wegen der erforderlichen Änderung Ihrer Veranstaltungsanmeldungen kontaktieren. Bitte beachten Sie, dass alle Veranstaltungen live bereitgestellte Elemente beinhalten; Sie müssen also – wie bei Präsenzveranstaltungen – zu den Veranstaltungszeiten verfügbar sein.
Sollte wider Erwarten nach dem 20.4. doch reguläre Präsenzlehre möglich sein oder im Laufe des Sommersemesters möglich werden, bleibt es bei den oben genannten Veranstaltungsarten und –themen, die Seminare werden dann lediglich in jeweils mehrere Gruppen geteilt werden.

Bitte achten Sie auf weitere organisatorische Mitteilungen, die Sie zu gegebener Zeit hier sowie als Jogustine-Systemnachrichten erhalten werden.
Fragen zur Umorganisation des Lehrangebotes des Arbeitsbereichs richten Sie, bitte, ausschließlich an
lehre-aephg@uni-mainz.de. Auf diese Mailbox werden alle Lehrenden des Arbeitsbereichs zugreifen können.

Herzliche Grüße!

Bitte beachten Sie zudem die aktualisierten Informationen auf der Hauptseite des Philosophischen Seminars.


Riesencodex mit dem Gesamtwerk der Hildegard von Bingen, Wiesbaden, Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain 2 (Foto: Sr. Philippa Rath, Abtei St. Hildegard, Rüdesheim-Eibingen)

Ältere Philosophiegeschichte (ehemals Philosophie der Antike und Philosophie des Mittelalters sowie ihre Wirkungsgeschichte)

 

v.l.n.r.: Pau Ruiz Bernat, Mechthild Dreyer, Stefan Seit, Daniel Gedsur, Matthias Vollet, Felix Guggeis, Julian Joachim, Marc Riegel