AKTUELLES Wintersemester 2023/24

Termine



Schauen Sie auch unter Termine des Philosophischen Seminars.


Mitteilungen


Erstsemesterinformation

Unter den obenstehenden Link finden Sie eine Dokumentation mit den Erstsemesterinformationdes Studienbüros.


Meldung vom 01.12.2023

Das Philosophische Seminar gratuliert zur Verleihung der Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor", Herrn apl. Prof. Dr. Meinard Kuhlmann.

Zur Würdigung seiner Leistungen in Forschung und Lehre, verlieh der Präsidenten der JGU Mainz, Prof. Dr. Georg Krausch, mit Verwaltungsakt vom Freitag, dem 1. Dezember, unserem Seminarmitglied Dr. Meinard Kuhlmann die Bezeichnung "außerplanmäßiger Professor" (apl. Prof.). Wir gratulieren ganz herzlich. Zudem wünschen wir Herrn Prof. Kuhlmann weiterhin viel Erfolg in der Zusammenarbeit und auf seinem akademischen Weg.


Meldung vom: 01.10.2023

Das Philosophische Seminar begrüßt zum Wintersemester 2023/24 fünf neue wissenschaftliche Mitarbeiter, die unsere Arbeit, auch in der Lehre, bereichern werde:

  • Philipp Dragic, ist seit dem 01.08.2023 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Arbeitsbereich Didaktik der Philosophie (Prof. Balg).
  • Dr. Gerad Gentry, ist seit dem 01.10.2023 wieder, als wissenschaftlicher Mitarbeiter, im Team des Arbeitsbereiches Philosophie der Neuzeit (Prof. Pollok).
  • Henning Kirschbaum M.A., ist seit dem 01.10.2023 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Arbeitsbereich Praktische Philosophie I. (Prof. Henning).
  • Dr. Michael Roseneck, ist seit dem 01.07.2023 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Praktische Philosophie II. (Prof. Albertzart).
  • Dr. Michael Hendrik Walschots, ist seit dem 01.08.2023 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-finanzierten Projekt "Rethinking Enlightenment: The Reception of John Locke in Germany" (Prof. Pollok).

Wir wünschen ihnen einen guten Start am Philosophischen Seminar sowie der JGU und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.


Meldung vom: 15.05.2023

Das Philosophische Seminar begrüßt den neuen Leiter der Didaktik der Philosophie, Herrn Junior-Prof. Dr. Dominik Balg.

Wir wünschen ihm einen guten Start am Philosophischen Seminar und der JGU.

Hier finden Sie den Link zur Seit des Arbeitsbereichs: Didaktik der Philosophie


Meldung vom: 02.05.2023

Voller Dankbarkeit verabschiedet das Philosophische Seminar seine Institutssekretärin, Frau Brigitte Altmayer, in den wohlverdienten Ruhestand.

Wir wünschen ihr und ihren Angehörigen eine schöne Zeit in diesem neuen Lebensabschnitt.

Ihre Aufgaben übernehmen:
Marion Schultess und
Marc Riegel


Meldung vom: 27.04.2023

Das Philosophische Seminar gratuliert Herrn Univ.-Prof. Dr. Ralf Busse zur Wahl zum neuen Prodekan des Fachbereichs 05.

Am 26. April 2023 hat die konstituierende Sitzung des Fachbereichsrates des FB 05 stattgefunden. In dieser Sitzung hat der Fachbereichsrat
Univ.-Prof. Dr. Axel Schäfer zum Dekan,
Univ.-Prof. Dr. Susanne Wagner zur Prodekanin und
Univ.-Prof. Dr. Ralf Busse zum Prodekan
gewählt. Alle haben die Wahl angenommen und ihr Amt angetreten.


Meldung vom: 12.04.2023

Das Buch: "The Human Vocation in German Philosophy. Critical Essays and 18th Century Sources", herausgegeben von Frau Dr. Anne Pollok, ist seit dem 23.01.2023 auf dem Markt erhältlich

In 18th-century Germany philosophers were occupied with questions of who we are and what we should be. Can the individual fulfill its vocation or is this possible only for humanity as a whole? Is significant progress towards perfection in any way possible for me or just for me as part of humanity? By following the origin and nature of these debates, this collection sheds light on the vocation of humanity in early German philosophy. [Auszug aus dem Extract]

Weitere Informationen zum Inhalt und Erwerb entnehmen Sie der Seite des Verlags: The Human Vocation in German Philosophy: Critical Essays and 18th Century Sources: Bloomsbury Studies in Modern German Philosophy Anne Pollok Bloomsbury Academic


Meldung vom:28.03.2023

Das Philosophische Seminar verabschiedet sich voller Dankbarkeit von Herrn Dr. Lutz Baumann, der in die wohlverdiente Pensionierung geht.

Wir wünschen ihm und seinen Angehörigen eine schöne Zeit in diesem neuen Lebensabschnitt.

Seine vielseitigen Aufgaben übernehmen:
Dijonbüro: Frau Prof. Dr. Antje Lobin
Erasmus-Koordination: Frau Dr. Anne Pollok
Studienfachberatung: Herr Dr. Felix Timmermann
Geschäftsführer: Herr PD Dr. Dr. Stefan Seit


Meldung vom: 12.02.2023

Zur Zukunft der Menschheit – Soll und darf es uns weiter geben? - SRF-Sternstunde der Philosophie mit Univ.-Prof. Dr. Tim Henning

2022 hat die Weltbevölkerung erstmals die 8 Milliarden-Marke geknackt. Ab 2050 soll jedoch die Trendwende folgen und die Menschheit schrumpfen. Wird künftig der Bevölkerungsschwund sogar zum Problem? Barbara Bleisch fragt den Philosophen und Populationsethiker Tim Henning: Wie viele sollen wir sein? (SRF)

Das ganze Interview finden Sie hier: Sternstunde Philosophie - Zur Zukunft der Menschheit – Soll und darf es uns weiter geben? - Play SRF


Meldung vom: 31.01.2023

"Longtermismus": Das längste Langzeitvorhaben der Ethik ist zu kurz gedacht | faz.net-Artikel von Univ.-Prof. Dr. Tim Henning

Wie gewichtig sind die Ansprüche zu­künftiger Generationen an die Gegenwart? Wie weit reichen unsere Pflichten in die Zukunft? Die Moralphilosophie wird von diesen Fragen in Atem gehalten. Anlass dafür sind nicht nur Krieg, Pandemie und Klimawandel, sondern auch ein verführerisch einfaches Argument, das sich – in der Zeitwahrnehmung der Philosophie – geradezu wie ein Lauffeuer verbreitet. (faz.net)

Den ganzen Text und das Interview finden Sie hier: Der „Longtermismus“: Das jüngste Langzeitvorhaben der Ethik ist zu kurz gedacht (faz.net)


Meldung vom: 22.01.2023

Bevölkerungsethik - Wem schulden wir eine Zukunft? | deutschlandfunkkultur.de-Interview mit Univ.-Prof. Dr. Tim Henning

Lange Zeit haben Religionen Szenarien vom Ende der Menschheit entworfen, nicht zuletzt, um damit moralischen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Heute sind es mitunter die Wissenschaften, die unsere Spezies in eine Sackgasse laufen sehen. Vor allem die drohende Klimakatastrophe stellt unser Überleben auf der Erde infrage. (deutschlandfunkkultur.de)

Den ganzen Text und das Interview finden Sie hier: Bevölkerungsethik - Wem schulden wir eine Zukunft? | deutschlandfunkkultur.de


Meldung vom: 13.01.2023

Prämierung herausragender studentischer Abschlussarbeiten im Fachbereich 05: Auszeichnung für Henning Kirschbaum

Das Philosophische Seminar gratuliert Herrn Henning Kirschbaum, der für seine Arbeit

"Peter van Inwagens Konsequenzargument für die Inkompatibilität von Determinismus und Willensfreiheit: Rekonstruktion, Kritik und Verteidigungsvorschläge"

mit der Prämie des Fachbereichs 05 für herausragende studentische Abschlussarbeiten ausgezeichnet wurde.


Meldung vom: 09.01.2023

Das Philosophische Seminar gratuliert Herrn Prof. Dr. Thomas Metzinger zur Aufnahme in die Deutsche Nationalakademie Leopoldina.

Herr Prof. Metzinger erhielt Anfang Januar 2023 die Mitteilung zur Wahl in die Leopoldina.

 


Schauen Sie auch unter Archiv von Mitteilungen des Philosophischen Seminars.