AKTUELLES Sommersemester 2021

Das Mainzer Kolloquium für Geschichte und Philosophie der Wissenschaft

Mi., 23. Juni, 18:15 - 20:00 Uhr:
Hanne Andersen (University of Copenhagen):
“Learning from the past in developing machine learning for the future”

Mitglieder der JGU können sich auf der LMS-Seite des Kolloqiums anmelden:
https://lms.uni-mainz.de/moodle/course/view.php?id=40630.
Externe Zuhörer können sich gerne bei den Organisatoren des Kolloquiums anmelden.


Kolloquium des Philosophischen Seminars im SoSe 2021

Plakat Kolloquium SoSe 2021_online

Nächster Termin:

Mi., 07. Juli, 18:15 - 20:00 Uhr: (Kolloquium des Philosophischen Seminars)
Prof. Dr. Wendy Parker (Virginia Tech, USA):
(Titel wird noch angekündigt)

Weitere Infos sowie die folgende Termine entnehmen Sie der Seite "Termine des Philosophischen Seminars".


Neuer Schwerpunktbereich Praktische Philosophie

Das Philosophische Seminar Mainz umfasst die drei Schwerpunktbereiche Geschichte der Philosophie, Praktische Philosophie und Theoretische Philosophie mit je zwei Professuren sowie den Arbeitsbereich Didaktik der Philosophie mit einer Professur.

Mit dem Sommersemester haben Univ.-Prof. Tim Henning und Jun.-Prof. Maike Albertzart ihre Tätigkeit als Arbeitsbereichsleiter und -leiterin im neuen Schwerpunktbereich Praktische Philosophie des Philosophischen Seminars Mainz aufgenommen. Das Philosophische Seminar begrüßt seine neuen Mitglieder ganz herzlich!


Aktuelle Studierendeninformationen

Wichtige Informationen für Studienanfänger*innen 

Prüfungen in Corona-Zeiten: Beachten Sie bitte die Formulare unter "Studieninformation/ Formulare und Informationen/ Prüfungen - Corona-Satzung"

Beachten Sie ggf. auch die weiteren Informationen des Studienbüros.

 


Das Philosophische Seminar betrauert den Tod seines langjährigen Mitglieds Univ.-Prof. Dr. Karl Anton Sprengard.

Am 16. Februar 2021 verstarb Prof. Sprengard im Alter von 87 Jahren.

Karl Anton Sprengard war von 1970 bis 1997 Professor für Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. In Forschung und Lehre widmete er sich dem Fach Philosophie in seiner ganzen historischen und systematischen Breite. Mit dieser Ausrichtung war ein frühes Engagement für interkulturelle Philosophie verbunden, das sich u.a. im Einsatz für den interdisziplinären Arbeitskreis Ost- und Südostasien niederschlug, dessen Gründungsvorsitz Herr Sprengard von 1994 bis 2000 innehatte. Als Dekan und Prodekan des Fachbereichs sowie als Geschäftsführender Leiter des Philosophischen Seminars war ihm der Zusammenhalt im Kollegium ein besonderes Anliegen. Er blieb noch viele Jahre nach seiner Emeritierung als akademischer Lehrer aktiv und nahm rege an den Veranstaltungen des Seminars teil.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz und das Philosophische Seminar werden seinen Namen und sein Engagement in Forschung und Lehre in ehrender Erinnerung behalten.

Unsere Gedanken sind bei seinen Angehörigen und allen, die ihn bei seinem Wirken kennengelernt haben.