Aktuelle Lehrveranstaltungen aller Lehrender des Philosophischen Seminars

(HS/OS) Kant, Kritik der praktischen Vernunft (Blockveranstaltung)

Univ.-Prof. Dr. Konstantin Pollok

Kurzname: HS/OS KpV
Kursnummer: 05.127.400

Voraussetzungen / Organisatorisches

Große Lese- und Argumentationsbereitschaft; grundlegende Kenntnisse von Kants Kritischer Philosophie.

Der erste Termin dient zur thematischen Einführung, Verteilung der Referate und anderer Logistik. Der letzte Termin dient der Vorbereitung auf die Hausarbeit: (i) die Studierenden erstellen zu diesem Termin eine kurze, kommentierte Literaturliste zu ihrer Hausarbeit und schreiben den ersten Absatz ihrer Hausarbeit, der in dieser Sitzung kritisch diskutiert wird, (ii) ich erläutere meine Erwartung an eine Hauptseminar/Oberseminar-Hausarbeit.

Empfohlene Literatur

Immanuel Kant, Kritik der praktischen Vernunft (beliebige Ausgabe mit Akad.-Ausgaben-Pagination).

Inhalt

Als Kant seine Kritik der reinen Vernunft publizierte, hatte er keine Pläne für eine weitere Kritik. Unmittelbar nach 1781 entdeckte er jedoch sowohl deren Notwendigkeit als auch deren Durchführbarkeit. Das Seminar hat das Ziel Kants Moralphilosophie in ihrer reifen Form sehr genau zu lesen und zu verstehen, warum sich bis in die Gegenwart Philosophen unterschiedlichster Provenienz mit diesem Text auseinandersetzen (sollten).

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
26.07.2019 (Freitag)16.15 - 17.45 Uhr01 701 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
23.08.2019 (Freitag)09.00 - 18.00 Uhr01 701 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
24.08.2019 (Samstag)09.00 - 18.00 Uhr01 701 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
30.08.2019 (Freitag)09.15 - 10.45 Uhr01 441 P105
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2019/20