Aktuelle Lehrveranstaltungen aller Lehrender des Philosophischen Seminars

(Ü) Lehren und Lernen (1)

Dr. Bodo Kensmann; Dr. Christiane Lang

Kurzname: Ü Lehren Lernen
Kursnummer: 05.127.360

Inhalt

KOMMENTAR zu (Ü) Philosophie lehren und lernen (Dr. Christiane Lang)

Diese Lehrveranstaltung nimmt die Planung und Reflexion von Philosophie- und Ethikunterricht für die Oberstufe in den Blick und zwar unter Berücksichtigung grundlegender philosophiedidaktischer Prinzipien und Elemente guten Unterrichts wie Problem- und Lernerorientierung, Lebensweltbezug sowie Fachmethodenorientierung und, last but not least, die Orientierung am Philosophieren.

Dabei wird die kantische Grundfrage „Was kann ich wissen?“ und die Planung einer Unterrichtssequenz zur Erkenntnistheorie im Zentrum der Übung stehen, wobei grundlegende Texte gemeinsam erarbeitet und für den Unterricht nutzbar gemacht werden.

Vorausgesetzt wird die Kenntnis von

1) Ekkehard Martens: „Wozu Philosophie in der Schule?“, in: Texte zur Didaktik der Philosophie, hrsg. von Kirsten Meyer (Stuttgart: Reclam 2010), S. 156-172.

2) Markus Tiedemann: „Das Prinzip der Problemorientierung und seine Konsequenzen für den Philosophie- und Ethikunterricht“, in Mitteilungen des Fachverbandes Philosophie Nr. 52 / 2012, S. 26ff.
Link: http://www.fv-philosophie.de/hp/dat/Mitteilungen%202012%20HP.pdf

3) Markus Tiedemann: „Welche Inhalte, welche Methoden fordert die Praxis? Versuch einer kurzen Studienberatung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik (ZDPE) Heft 2, 2012.

3) Klaus Blesenkemper, „Unterrichtsplanung“, in: Handbuch Philosophie und Ethik, hrsg. von Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Paderborn: Schöningh/utb 2015), S. 315-324.

4) Christian Thein, „Operatoren im Philosophieunterricht“, in: Handbuch Philosophie und Ethik, hrsg. von Nida-Rümelin, Spiegel, Tiedemann (Paderborn: Schöningh/utb 2015), S. 325-328.

Weitere Texte werden im Reader zur Verfügung gestellt. 

+ + + + + + + + + + +

KOMMENTAR zur (Ü) Über Glück und dessen Trugbilder (Blockveranstaltung) (Dr. Bodo Kensmann)


„Alle Menschen wollen glücklich sein.“ Findet dieser Satz gelegentlich keine Zustimmung, hat man bereits zu philosophieren begonnen über den Sinn und die Bedeutung des Wortes Glück. Meint oder verspricht Glück nicht zu viel? Geht es nicht auch bescheidener: Zufriedenheit? Es gibt trügerische Glücksversprechen, (über-)lebensnotwendige Hoffnungen auf dessen Eintreten, gelungene wie misslungene Wege zum Glück. Glück ist nicht alleine eine Frage individueller Klugheit, unter politischen und sozialen Rahmenbedingen drohenden Unglücks lässt sich das private Glück kaum retten. Gerade auch Jugendliche suchen nach Glück. An deren lebensweltliche Vorstellungen lässt sich gut anknüpfen. Das geht im Philosophie-Unterricht aber nicht ohne das In-Frage-Stellen und die philosophische Vertiefung der Vorstellungen und Bedeutungen von Glück. So muss denn die Gestaltung einer Unterrichtsreihe auf vielfältige philosophisch-fachliche Ansätze zurückgreifen können.

Die Thematik dieses Seminars befindet sich in der Schnittfläche von (Tugend-) Ethik, Sozialphilosophie und politischer Philosophie. Entsprechend müssen im Rahmen problemorientierter Philosophiedidaktik auch interdisziplinäre Perspektiven und der fächerübergreifende wie fächerverbindende Unterricht Berücksichtigung finden. Neben anspruchsvollen  philosophischen Texten, die genau analysiert und für den Unterricht aufgearbeitet werden müssen, steht auch das Medium Spielfilm im Zentrum der Überlegungen – mit und ohne happy end.

Veranstaltung in Kleingruppen

(Ü) Über Glück und dessen Trugbilder (Blockveranstaltung)
Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
30.08.2019 (Freitag)17.00 - 20.30 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
31.08.2019 (Samstag)10.00 - 13.30 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.09.2019 (Dienstag)15.00 - 18.15 Uhr01 701 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
18.09.2019 (Mittwoch)10.00 - 13.15 Uhr01 701 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
18.09.2019 (Mittwoch)15.00 - 18.15 Uhr01 701 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
19.09.2019 (Donnerstag)10.00 - 13.15 Uhr01 701 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
17.09.2019 (Dienstag)10.00 - 13.15 Uhr01 701 Seminarraum,
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)

(Ü) Philosophie lehren und lernen
Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
18.04.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.05.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
25.04.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
16.05.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.05.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
13.06.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
06.06.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
27.06.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.05.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
04.07.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude
11.07.2019 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr01 441 P105,
1141 - Philosophisches Seminargebäude


Semester: WiSe 2019/20